Gartenpavillon

Gartenpavillon aus Holz

Pavillon aus Holz im Garten – einladend und dekorativ. Mit Gartenhäusern und Pavillons lässt sich die Nutzung des eigenen Gartens großartig erweitern. Solche Kleinhäuser schaffen wind- und regengeschützte Räume im Grünen.

Ein offener Pavillon bietet einen hervorragenden Sonnenschutz und gibt dennoch ringsum den Blick in die Gartenlandschaft frei. Hier lässt sich bei sommerlicher Hitze oder auch am Abend gemütlich sitzen.

Mit fertigen Bausätzen können sogar wenig erfahrene Heimwerker Ihren kleinen Gartenpavillon aus Holz errichten. Der vielseitige Werkstoff lässt sich gut sägen, bohren, zusammenführen, kann anschließen beliebig lasiert oder lackiert werden. Außerdem ist ein dekorativer Pavillon zu jeder Jahreszeit ein hübscher Hingucker im Garten.

Gartenpavillon aus Holz – ein einladendes Gartenhäuschen im Freien. Nicht nur sehr schön anzusehen, sondern auch sehr praktisch. So kann man seinen Garten bei jedem Wetter nutzen.

 

Gartenpavillon aus Holz – Romantik pur

 

Pavillon aus Holz bauen – darauf kommt es an

Für Haus und Garten gehört Holz heute wieder zu beliebtesten Werkstoffen. Holz ist ein natürlicher, nachwachsender und nachhaltiger Rohstoff. Konstruktionen aus Holz, seien es die Terrasse, Holzmöbel, Bauelemente oder der Gartenpavillon aus Holz werden immer beliebter.

Holz ist sehr gut wieder verwertbar, geht bei der Verrottung in den natürlichen Kreislauf ein. Darüber hinaus verbreitet Holz Wohlbefinden, Gemütlichkeit und ein warmes Ambiente in Haus und Garten. Für die Gartenausstattung bieten sich Bauten und Möbel aus Holz wegen des natürlichen Bezugs zur grünen Naturoase vor dem Haus an.

Wer sich für einen schönen Holzpavillon in Garten entscheidet, sollte zuerst die Frage der Form entscheiden. Pavillons können rund, viereckig oder mehreckig sein. Die einfachsten Varianten sind der vier- oder sechseckige Pavillon. So manches Pavillondach kann den Heimwerker vor einige Herausforderungen stellen, so zum Beispiel das wunderschöne Pagodendach. Ein schicker, kleiner Pavillon aus Holz lässt sich aber auch mit Flachdach oder mit einem Satteldach mit nur leichten Schrägen bauen.

Ein Vorteil: Beim leichten Gartenpavillon ist kein aufwendiger Unterbau erforderlich. Allerdings sollten Dach und gesamte Baukonstruktion gut aufeinander abgestimmt sein, um Tragfähigkeit zu erhalten. Ein leichter Dachüberhang macht sich auch beim Holzpavillon bezahlt. Er verhindert, dass ablaufendes Regen und Tauwasser direkt auf die Seitenträger oder Seitenwände fließen. Am einfachsten bauen lässt sich ein offener Pavillon aus Holz. Dabei kann es sich um eine Holzüberdachung auf vier stabilen Eckpfosten handeln.

Hübscher sieht es aus, wenn der untere Bereich vollständig mit Holz verkleidet ist und nur die Aussichtsöffnungen ringsum offen bleiben. Um Wind oder kühle Luft abzuhalten können auch Leichtverglasungen aus Acrylglas eingezogen werden. Sicher gehen Pavillonbauer mit einem Bausatz. Hier sind bereits alle statischen Berechnungen vorausgegangen und das Material ist baugerecht zugeschnitten. Rohholz oder das Holz vom Bausatz müssen immer erst wetterfest behandelt werden. Dafür eignen sich hochwertige Außenlasuren oder Öle.

Wünschen Sie einen farbigen Pavillon, können Sie die verschiedenen Bauteile ganz nach Wunsch mit Außenlacken lackieren oder diesen bereits farbig kaufen. Die Oberflächenbehandlungen müssen im Abstand von ein bis drei Jahren jeweils erneuert werden.

 

Weitere ausgefallen Gartenpavillons

 

Brauche ich eine Baugenehmigung für den Gartenpavillon

In der Regel handelt es sich auch bei dem festen Gartenpavillon aus Holz um einen genehmigungsfreien Bau. Das gilt insbesondere für die ganz offenen Pavillons, die lediglich einen dekorativ überdachten Sitzplatz darstellen. Da allerdings von Bundesland zu Bundesland die Bauvorschriften sehr unterschiedlich sind, sollten vorweg Erkundigungen eingezogen werden. Es kann sein, dass es bestimmte regionale oder örtliche Auflage zur Höhe, Größe und Bauart für den Pavillon gibt.

Ebenfalls müssen vielfach Vorschriften beachtet werden, in welcher Entfernung von der Grundstücksgrenze der Pavillon errichtet werden kann. Es ist allzu ärgerlich, wenn alle Baumaterialien vor Ort sind, der Bau vielleicht schon fast fertig ist und plötzlich jemand mit anderen Auflagen auftaucht.

Eine Genehmigung ist allerdings immer einzuholen, wenn der Pavillon außer für private Zwecke auch dem Verkauf oder einer Ausstellung dienen soll.

 

Holz für einen Gartenpavillon

Vielfach sind solche Hölzer bereits weiß oder dunkel gebeizt, geschliffen, auf bestimmte Breiten und Längen zugeschnitten. Sie eignen sich für den gesamten Holzpavillon vom Holzboden über die Tragpfeiler, Zwischenverkleidungen bis hin zur Überdachung aus Holz.

Ob zierlicher Pagodenpavillon oder uriger rustikaler Gartenpavillon aus Holz lassen sich die schönsten Konstruktionen für den Garten errichten.

Es gibt die unterschiedlichsten Holzarten für Pavillons. Je nach Geschmack kann man eine Holzart wählen. Dazu passend wählt man dann seine Gartenmöbel aus Holz oder auch einen gemütlichen Hängesessel.

 

Die Wahl des Stellplatzes für den Gartenpavillon aus Holz

Wo der Pavillon errichtet werden soll, ist gut zu planen. Natürlich muss der Stellplatz ausreichend Raum bieten. Der Boden spielt eine wichtige Rolle. Der Untergrund sollte fest sein und geeignet, die Zementierung für die Standpfeiler aufzunehmen. Bei unebenen, steinigen und sandigen Untergründen sollte unbedingt ein fester Holzboden in den Pavillon eingezogen werden.

Der Holzboden sollte immer einen ausreichend großen Abstand zum Untergrund haben, um bei Starkregen und Tauwetter nicht unter Wasser zu stehen. Holzböden sind auch sehr angenehm barfuß zu begehen. Das ist beim Sommerpavillon keine Nebensache.

An der Nordseite des Gartens dürfte es im Pavillon zu kühl und schattig werden. Die Südseite ohne Baumbestand könnte dazu führen, dass sich der Holzbau zu stark aufheizt. Schön wirken Gartenpavillons auf ausreichend offenen Standorten, wo sie gut zur Geltung kommen und eine schöne Aussicht bieten.

 

Innenausstattung für den Gartenpavillon

Vielleicht sind umlaufende Bänke oder sogar ein vollständiger Sitzplatz bereits in dem Bausatz integriert, den Sie gewählt haben. Ansonsten eignen sich für den schicken Holzpavillon natürlich auch Gartenmöbel aus Holz am besten.

Ökologisch und ganz im Trend sind tolle Gartenmöbel aus Paletten. Dabei handelt es sich um sehr stabile, schwer verrottende Hölzer, die großartig zu Bänken, Hockern, Tischen oder einem gemütlichen Gartensessel verbaut wurden. Schick lackiert oder glänzend lasiert ist das eine tolle, langlebige Pavilloneinrichtung.

Auch aus alten Apfelkisten und anderen Holzkästen gibt es tolle Pavilloneinrichtungen. Die Holzbänke und Holzhocker aus Recycling-Holz können anschließend mit hübschen, bunten Sitzkissen und farbigen Decken dekorativ aufgepeppt werden. So entsteht ein langlebiger und durch und durch ökologischer Gartenpavillon aus Holz.

 

Coole und angesagte Möbel aus Holz

 

Gartenpavillon aus Holz